Müze Front

 

 Über uns...

Das Mütterzentrum Immenrode ist im Oktober 1988 von einigen Frauen ins Leben gerufen worden. Ihr Ziel war es, einen Treffpunkt für junge Frauen mit überwiegend kleineren Kindern im Alter von 0-8 Jahren zu schaffen, bei dem sie sich mit ihren vielfältigen Fähigkeiten einbringen konnten.

Aus dieser Grundidee hat sich während des 25-jährigen Bestehens ein Verein mit 110 Mitgliedern und ein offenes Haus für alle entwickelt, welches einmalig ist im Landkreis Goslar.

Folgende Aktivitäten werden bisher angeboten:

– Second Hand

– Hausaufgabenbetreuung

– Betreuung in den Sommerferien

– Vormittagstreff für alle Generationen

– Vorträge zu unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Gesundheit, Freizeit, Kindererziehung, ...)

Des weiteren präsentiert sich das Mütterzentrum und somit auch Immenrode bei unterschiedlichen Veranstaltungen wie z.B. beim Seefest in Vienenburg und beim Kunsthandwerkermarkt in Goslar.

In Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen und Verbänden Immenrodes beteiligt sich das Mütterzentrum an Aktionen wie dem alljährlichen Faschingsfest und dem Martinsumzug.

2007 erfolgte der Umzug in ein größeres Haus mit Garten.

Das Mütterzentrum ist ein fester Bestandteil des Immenröder Dorflebens und bereichert die dörfliche Struktur.

Es ist ein offenes Haus für alle, die

– Anschluß im Dorf suchen.

– Kontakte knüpfen und aufrecht erhalten möchten.

– Kindern ein attraktives Betreuungs- und Freizeitangebot bieten wollen.

– Spaß am Leben mit Kindern und älteren Menschen haben,

– die Gestaltung der örtlichen Gemeinsachaft unterstützen möchten und

– neue und eigene Ideen einbringen wollen.

 

Auch in der Zukunft wird das Mütterzentrum versuchen, sich noch ansprechender und attraktiver für alle Generationen darzustellen.

 

Die Rede anläßlich des Besuchs des Vienenburger Rates im Mütterzentrum:

PDF herunterladen